FATHERS'n'SONS


Der Mann hat vieles gemacht. Neue Volksmusik, schweren Rock/leichten Rock,zwischendurch sogar Rock mit Hose. Und trotzdem gab es da immer eine geheime Schwärmerei: den Jazz. Nicht in seiner Hardcore-Version, eher die Spezies, die an seine Wurzeln, den Blues andockt. Da stellt er sich, einem inneren Zwang folgend, hin und singt eine Einlage, wo und mit wem auch immer.
God bless the Child von Billie Holiday singt er dann, Fever, die Version von Peggy Lee, oder auch Stormy Monday von T-Bone Walker. Nur eine kleine Auswahl der Lieblingsnummern, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben.
Hat sich die Stimme über die Schaffensperioden verändert? Nicht wirklich, sie ist nur gereift, wie der sprichwörtliche alte Wein, der all die Jahre an den Stimmbändern vorbeigeflossen ist. Das hört sich gut an, da wurde verfeinert, was schon zu Beginn seiner Bühnentätigkeit in Graz als Rohdiamant vorhanden war. Und jetzt nach Hause kommt- in dieser brandneuen Formation "Fathers'n'Sons".

Begleitet wird Wilfried von dem großen GERD SCHULLER am Keyboard, der schon Mitte der 70er ein Mitglied von Wilfrieds Crazy Baby Band war, und durch Filmmusiken zu Kommissar Rex und Schlosshotel Orth ..etc bekannt wurde, und dessen Liebe aber stets dem Blues und Jazz galt.
Musikalisch unterstützt werden die beiden Veteranen von ihren Söhnen:
HANIBAL SCHEUTZ am Bass & GERALD SCHULLER am Schlagzeug.

HANIBAL SCHEUTZ (geb. 1981)
ist inzwischen ein vielschichtiger Part der neuen Wiener Szene. Erst studierte er (Gitarre und Schlagzeug!) am Gustav Mahler Kons in Wien, dann sprang ihn eines Nachts der Kontrabass an. Dieses Instrument, er bearbeitet es auch in „F’n’S“ , inzwischen seine große Liebe und musikalische Leidenschaft, studierte er am Kons in Wien (Jazz-Abteilung). Gründungsmittglied der famosen Wiener Soul/Jazz/Schlager-Formation „5/8erl in Ehren“.

GERALD SCHULLER (geb.1985)
hat an den Drums ein Spezialgebiet, nämlich alles, was ein Schlagwerker heutzutage braucht: Jazz/Rock/Fusion/Pop/Drum’n’ Bass. Geboren und aufgewachsen im schönsten Weingebiet Österreichs, der SüdStmk (Ehrenhausen). Bald aber Studium am Joh.Fuchs-Kons in Graz. Derzeit steht er im Vienna Music Inst. kurz vor seinem staatlichen Diplom. Vor seinem Dr.Drums sozusagen. Von Fachleuten als Groove-Meister und Drummer mit ganz großem Potenzial gepriesen.

Gerd Schuller:
keyboards
Gerhard Schuller:
drums

Wilfried Scheutz:
vocals

Hanibal Scheutz:
double bass